Typo3 für Redakteure

Zu beachten: In den Videos wird eine «Standard»-Installation verwendet. Da sich TYPO3 aber sehr flexibel konfigurieren lässt, kann es sein, dass in Ihrer TYPO3-Website nicht alle, bzw. andere Eingabefelder als die in den Videos gezeigten zur Verfügung stehen.

01 - Einleitung und Grundbegriffe

Zu Beginn der Videoserie «TYPO3 Version 9.5 für Redakteure» erläutern wir ein paar Grundbegriffe zu TYPO3.

zum Video

02 - Anmeldung im Backend

In diesem Video lernen Sie, wie Sie sich im Backend von TYPO3 anmelden können und erhalten einen generellen Überblick über die verschiedenen Bereiche des Backends.

zum Video

03 - Module im Backend

In diesem Video schauen wir uns die verschiedenen Bereiche des Backends an.

zum Video

 

04 - Seitentypen in Typo3

In der Regel besteht eine Website aus mehreren einzelnen Seiten, auf denen die Inhalte präsentiert werden können. In TYPO3 gibt es verschiedene Seitentypen, die auch verschiedenen Aufgaben haben.

zum Video

05 - Arbeiten mit dem Seitenbaum

Über den Seitenbaum wird die gesamte Struktur der Website organisiert. Hier können neue Seiten angelegt, verschoben, kopiert oder auch wieder gelöscht werden. Ausserdem gibt es einige nützliche Funktionen, die die Verwaltung grösserer Websites erleichtern.

zum Video

06 - Die Seiteneigenschaften

Jede Seite, die man innerhalb der TYPO3-Website anlegt, hat gewisse «Eigenschaften». Hier kann zum Beispiel der Titel der Seite geändert werden, ebenso wie das Layout oder ob eine Seite erst zu einem bestimmten Zeitpunkt veröffentlicht wird.

zum Video

07 - Die Seiteneigenschaften: Social Media

Im Bereich «Social Media» der Seiteneigenschaften kann man für Facebook und Twitter Angaben hinterlegen, um den Titel, die Beschreibung und das verwendete Bild zu optimieren. Das wirkt sich dann aus, wenn Besucher die Seite über diese Plattformen teilen.

zum Video

08 - Die Seiteneigenschaften SEO

Im Bereich «SEO» der Seiteneigenschaften lässt sich der Seitentitel für Suchmaschinen optimieren und man kann steuern, ob die einzelne Seite überhaupt in den Index von Suchmaschinen aufgenommen werden soll.

zum Video

09 - URL Segmente und Redirects (Sprechende URLs)

TYPO3 9 kann jetzt von Haus aus, also ohne zusätzliche Extensions, lesbare, suchmaschinenfreundliche URLs erzeugen. In der Regel muss man sich als Redakteur gar nicht darum kümmern. Bei Bedarf kann man diese sogenannten URL-Segmente aber bearbeiten und anpassen. Ebenfalls neu ist ein Backend-Modul, um Weiterleitungen zu konfigurieren. Das ist dann nützlich, wenn sich z.B. die URL einer Seite ändert, aber man Besucher, die die veraltete URL aufrufen, auf die neue URL weiterleiten will.

zum Video

10 - Dateien verwalten & organisieren (Übersicht)

Dateien, die Sie auf Ihrer Website verwenden wollen (zum Beispiel Bilder), müssen erst in das System hochgeladen werden. Das Modul «Dateiliste» dient dazu, alle Arten von benötigten Dateien in einer Ordnerstruktur zu verwalten.

zum Video

11 - Dateien hochladen und erzeugen

Es gibt mehrere Methoden, Dateien in das TYPO3-System hochzuladen. Ausserdem kann man bestimmte Dateitypen sogar direkt innerhalb von TYPO3 erzeugen und bearbeiten.

zum Video

12 - Verzeichnisse anlegen, kopieren und verschieben

Man sollte von Anfang an darauf achten, Dateien in einer sinnvollen Ordner-Struktur zu organisieren. Denn sonst könnte schnell die Übersicht verloren gehen. Im Modul «Dateiliste» kann man sehr gut Ordner in verschiedenen Hierarchien organisieren, ebenfalls lassen sich Ordner auch verschieben oder, samt Inhalten, kopieren.

zum Video

13 - Mehrere Dateien bearbeiten

Wenn man mehrere Elemente, also Dateien oder Ordner, verschieben oder kopieren möchte, geht das sehr einfach mit den erweiterten Zwischenablagen in TYPO3. Diese unterstützen den sogenannten «Mehrfachauswahlmodus».

zum Video

14 - Arbeiten mit dem Rich Text Editor (RTE)

Der sogenannte Rich Text Editor ist das wichtigste Hilfsmittel, um Texte in einer Website zu veröffentlichen. Dieser RTE verhält sich sehr ähnlich, wie man es von normalen Textverarbeitungsprogrammen gewohnt ist. Texte können formatiert werden, es können Links auf andere Seiten gesetzt werden und vieles mehr. In diesem Video zeigen wir einige der Grundfunktionen des Editors.

zum Video

15 - Allgemeine Eingabefelder in Inhaltselementen

Die meisten Inhaltselemente haben einige Eingabefelder bzw. Einstellmöglichkeiten gemeinsam. Am Beispiel des «Text»-Inhaltselements schauen wir uns diese allgemeinen Felder an.

zum Video

16 - Inhaltselement Text und Bilder

Mit diesem Inhaltselement kann man eine beliebige Anzahl von Bildern im Frontend ausgeben. Optional kann eine Überschrift und ein Fliesstext hinzugefügt werden.

zum Video

17 - Inhaltselement Nur Bilder

Auch mit diesem Inhaltselement können Bilder dargestellt werden. Im Gegensatz zum Inhaltselement «Text und Bilder» kann hier jedoch kein Fliesstext ausgegeben werden.

zum Video

18 - Bild Editor (Image cropping)

Mit dem in TYPO3 integrierten Bildeditor lässt sich der Ausschnitt eines Bildes verändern. Dabei wird natürlich nicht das Originalbild verändert, sondern eine Kopie des Bildes mit dem gewählten Ausschnitt erstellt. Auf diese Art und Weise kann man auch ein einziges Bild mit verschiedenen Ausschnitten mehrmals auf der Website verwenden.

zum Video

19 - Inhaltselement Text und Medien

Das Inhaltselement «Text und Medien» ähnelt dem Inhaltselement «Text und Bilder» sehr. Allerdings kann man hier nicht nur Bilder, sondern auch Audio- und Videodateien verwenden.

zum Video

20 - Inhaltselement Überschrift

Mit dem Inhaltselement «Überschrift» kann man eine Überschrift ausgeben. Nicht mehr, nicht weniger.

zum Video

21 - Inhaltselement Dateilinks

Mit diesem Inhaltselement kann man Dateien im Frontend zum Download anbieten. Das können alle Arten von Dateien sein.

zum Video

22 - Inhaltselement Dateilinks Dateisammlungen verwenden

Besonders interessant wird das Inhaltselement «Dateilinks» im Zusammenspiel mit Dateisammlungen. Damit können automatisch Listen von Dateien generiert werden, die zum Beispiel in einem bestimmten Ordner liegen oder einer bestimmten Kategorie zugeordnet sind.

zum Video

23 - Inhaltselement Datensätze einfügen

Inhaltselemente, die mehrfach auf einer Website verwendet werden sollen, müssen nicht mehrfach angelegt werden. Mit dem Inhaltselement «Datensätze einfügen» lassen sich diese Inhaltselemente als Verknüpfung beliebig oft wiederverwenden. Riesiger Vorteil: ändert man das Original-Element, aktualisieren sich automatisch alle Verknüpfungen.

zum Video

24 - Inhaltselement Tabelle

Möchte man Daten in einer tabellarischen Form auf der Website darstellen, könnte dieses Inhaltselement hilfreich sein. Besonders praktisch: per Copy & Paste lassen sich auch CSV-Dateien nutzen. Diese wiederum können zum Beispiel aus einer Excel-Tabelle exportiert werden.

zum Video

25 - Inhaltselemente für Menüs

Wenn man eine klassische Sitemap oder eine Art Inhaltsverzeichnis einer einzelnen Seite (ähnlich wie bei Wikipedia) erzeugen möchte, dann sollte man sich die verschiedenen Menü-Inhaltselemente mal genauer anschauen.

zum Video

26 - Inhaltselement HTML

Mit diesem Inhaltselement kann beliebiger HTML-Code in die Website integriert werden. Da man sich dafür aber zumindest ein wenig mit HTML auskennen sollte und dieses Inhaltselement auch ein potenzielles Sicherheitsrisiko sein kann, wird es in vielen Installationen deaktiviert.

zum Video

27 - Inhaltselement Aufzählung 98 Aufrufe 23.09.2019

Damit lassen sich unsortierte oder numerierte Listen erzeugen. Da sich der Text in diesen Listen aber weder formatieren noch verlinken lässt und auch verschachtelte Listen nicht möglich sind, wird dieses Inhaltselement nicht sehr häufig genutzt. Listen lassen sich komfortabler über den RTE in einem normalen Text-Inhaltselement erstellen.

zum Video

28 - Inhaltselement Trenner

Über dieses Element lässt sich eine horizontale Linie ausgeben. Mit dieser können auch längere Texte optisch ein wenig aufgelockert bzw. unterteilt werden.

zum Video

29 - Inhaltselemente bearbeiten, verschieben, kopieren

Vorhandene Inhaltselemente können natürlich auf verschiedenste Arten bearbeitet werden. Ein paar davon schauen wir uns in diesem Video an.

zum Video

30 - Einzelne Inhaltselemente auf andere Seiten verschieben oder kopieren

Natürlich kann man Inhaltselemente auch auf andere Seiten verschieben oder kopieren.

zum Video

31 - Mehrere Inhaltselemente verschieben, kopieren, löschen

Es lassen sich auch mehrere Elemente gleichzeitig verschieben, kopieren oder sogar löschen. Denn TYPO3 hat mehr als nur eine interne Zwischenablage.

zum Video

32 - Elemente zeitgesteuert veröffentlichen

Inhaltselemente und Seiten können zu bestimmten Zeitpunkten veröffentlicht oder auch wieder deaktiviert werden.

zum Video

33 - Tipps zur Suchmaschinenoptimierung

Als Redakteur sollten Sie bei der Erstellung von Inhalten ein paar wichtige Punkte beachten, um den Suchmaschinen die Indexierung der Inhalte zu erleichtern und somit für eine bessere Positionierung der Website in den Suchergebnissen zu sorgen.

zum Video

34 - Funktionen des Listenmoduls

Über das Backendmodul «Liste» kann man alle Datensätze, die auf einer Seite gespeichert sind, in Form einer Liste ausgeben lassen. Doch viele Arbeiten lassen sich auch wesentlich leichter in dieser Darstellung durchführen.

zum Video

35 - Serien- und Stapelbearbeitung von Elementen

TYPO3 bietet über das Listenmodul ein nützliches Hilfsmittel, um an mehreren Elementen gleichzeitig Änderungen vorzunehmen.

zum Video

36 - Gelöschte Elemente aus dem Paperkorb wiederherstellen

Fast nichts, was man in TYPO3 löscht, ist wirklich sofort gelöscht. Datensätze, wie zum Beispiel Seiten oder Inhaltselemente, kann man mit Hilfe des «Papierkorbs» auch schnell wiederherstellen.

zum Video

37 - Änderungen rückgängig machen

TYPO3 protokolliert alle Änderungen, die an den Inhalten der Website vorgenommen werden. Mit Hilfe des «Änderungsverlaufs» kann man diese Änderungen auch jederzeit wieder rückgängig machen.

zum Video

38 - Was ist der Frontend Cache

Um die Geschwindigkeit der Website zu verbessern, arbeitet TYPO3 mit einer Art Zwischenspeicher für die erzeugten Seiten. Wann man diesen Zwischenspeicher (Cache) vielleicht manuell leeren muss, zeigen wir im folgenden Video.

zum Video

39 - Einstellungen im Benutzerkonto

Jeder Benutzer kann gewisse Einstellungen individuell für sich anpassen, zum Beispiel, wo im Backend man direkt nach dem Login landet oder in welcher Sprache das Backend angezeigt werden soll und noch einiges mehr.

zum Video

40 - Dateien ersetzen

Dateien können durch neue Versionen ersetzt werden. Das besondere daran: in allen Inhaltselementen, in denen diese Datei verwendet wird, wird automatisch ebenfalls dann die neue Version verwendet.

zum Video

41 - Kategorien nutzen

Alle Datensätze und auch Dateien lassen sich kategorisieren. So lassen sich dann zum Beispiel Menüs erzeugen, die nur Seiten anzeigen, die zu einer bestimmten Kategorie gehören.

zum Video

42 - Was sind Extensions und Plugins

Über die Begriffe «Extensions» oder «Plugins» stolpert man früher oder später, wenn man mit TYPO3 zu tun. In diesem Video versuchen wir zu erklären, was eigentlich dahinter steckt.

zum Video

43 - Frontend Zugriffe nur für angemeldete Benutzer

Seiten oder auch einzelne Inhaltselemente können nur für Besucher der Website angezeigt werden, nachdem diese sich mit einem Benutzernamen und Kennwort im Frontend der Website angemeldet haben.

zum Video

44 - Was sind Backendbenutzer und Backendbenutzergruppen

Als Redakteur arbeitet man in der Regel mit eingeschränkten Rechten am TYPO3-System. Das bedeutet, man sieht sehr viel weniger Module und hat weniger Optionen als zum Beispiel der Administrator. Gesteuert werden diese Zugriffsrechte über sogenannte Backendbenutzergruppen. Was das ist und wie sich verschiedene Berechtigungen auswirken können, schauen wir uns in diesem Video an. Das Video dient nur der Information, als Redakteur können Sie an der Konfiguration normalerweise nicht selbst etwas ändern.

zum Video

45 - Suchen im Backend

Über verschiedene Suchfunktionen lassen sich Seiten, Inhalte oder auch Dateien im Backend sehr schnell finden.

zum Video

46 - Mehrsprachige Websites Teil 1 Seiten übersetzen

Um in mehrsprachigen Websites Seiten und Inhalte in andere Sprachen zu übersetzen (bzw. die Datensätze zu lokalisieren), sind mehrere Schritte notwendig. Als erstes muss für eine Seite eine Übersetzung angelegt werden.

zum Video

47 - Mehrsprachige Websites Teil 2 Inhalte übersetzen

Nachdem im ersten Schritt eine Seite für die Übersetzungen vorbereitet wurde, können im zweiten Schritt die Inhalte der Seite übersetzt werden.

zum Video

48 - Mehrsprachige Websites Teil 3 Übersetzungsansicht im Listenmodul

Über das Listenmodul sieht man sehr schnell, welche Seiten der Installation bereits übersetzt wurden und welche noch fehlen.

zum Video

49 - Mehrsprachige Websites Teil 4 Metadaten von Dateien übersetzen

Nicht nur Seiten und Inhalte können übersetzt werden, auch die Metadaten von Dateien, zum Beispiel der Alternativ-Text für Bilder, können mehrsprachig gepflegt werden.

zum Video